Medizinische Untersuchungen (OGUK, NOGEPA, OLF)

  • Medizinische Offshore Untersuchungen sind erforderlich z. B. für Mitarbeiter auf Ölplattformen und offshore Windparks. Sie sind die Voraussetzung für die Teilnahme am Survival-Training (z. B. durch die Firma Falck Safety Services). Die Untersuchungen dürfen für die unten genannten Länder nur von speziell hierzu ermächtigten Ärzten durchgeführt werden. Die Ergebnisse werden in Ihr Personal Safety Logbook /Veiligheids paspoort eingetragen. Zusätzlich erhalten Sie internationale Bescheinigungen. Die Untersuchung und das Training sind in der Regel Voraussetzung für eine evtl. erfolgreiche Bewerbung für einen Offshore Job. Einen Sicherheitspass können Sie von uns erhalten.
  • Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihrer Anmeldung zur Untersuchung.
  • Für den Bereich Großbritannien ist die Oil and Gas UK, OGUK zuständig (früher: UKOOA) United Kingdom Offshore Operators Association.
  • Für den Bereich Niederlande ist die NOGEPA zuständig (Netherlands Oil and Gas Exploration and Production Association).
  • Für den Bereich Norwegen ist die OLF zuständig (Oljeindustriens Landsforening/The Norwegian Oil Industry Association)/Norwegische Gesundheitsbehörde (Norwegian Board of Health in Rogaland),
  • Dr. Hübner führt Medizinische Offshore Untersuchungen durch und ist ermächtigt für Untersuchungen nach OGUK.
  • Für Deutsche Offshore-Arbeitsplätze gibt es eine Leitlinie Arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchung für Arbeitnehmer auf Offshore-Windenergieanlagen und anderen Offshore-Installationen (S1-Leitlinie AWMF-Register Nr. 002/43). VGB PowerTech e. V. führt eine Liste der Ärzte, die von diesem Verein ausgetragene Schulungen absolviert haben.

Das Abkommen von Hardanger

Zur wechselseitigen Anerkennung der Offshore Untersuchungen gibt es ein Papier (Hardanger Agreement). Damit sollten die hier durchgeführten Untersuchungen nach OGUK auch für die NOGEPA und OLF gelten.

Deutsche Offshore-Installationen

Anders als in unseren Nachbarländern (Niederlande, Großbritannien, Norwegen) gibt es in Deutschland keinen allgemein gesetzlich verpflichtenden medizinischen Untersuchungsstandard.Jedoch existiert die o. g. Leitlinie  Da diese stark an die Empfehlungen der NOGEPA angelehnt ist, werden die Bescheinigungen ermächtigter Ärzte seit 2016 wechselseitig anerkannt. Das bedeutet, dass Dr. Hübner Untersuchungen nach der Leitlinie bescheinigen darf.

Organisatorisches

Sie können sich per e-Mail oder telefonisch mit uns zur Terminabsprache in Verbindung setzen. Die Untersuchung dauert ca. 1,5 Stunden. Nach Ihrer Anmeldung schicken wir Ihnen weitere Informationen per E-Mail.